Berufskollegs

PC700607Der Kreis Viersen ist Träger von zwei Berufskollegs mit fünf Standorten. Die Berufskollegs befinden sich im gesamten Kreisgebiet (Viersen, Kempen, Willich, Nettetal, Tönisvorst). Zusammen werden dort rund 6.100 Schülerinnen und Schüler unterrichtet.

Einen wichtigen Baustein für die Weiterentwicklung seiner Berufsschulen konnte der Kreis mit der Errichtung der neuen Kfz-Halle in Kempen setzen. Damit die Schülerinnen und Schüler ein modernes Lernumfeld vorfinden und auch in der unterrichtsfreien Zeit motiviert und engagiert ans Werk gehen, hat der Kreis am Rhein-Maas-Berufskolleg in Kempen jüngst ein Selbstlernzentrum erstellt. Nächster Schritt in der Weiterentwicklung der Berufsschullandschaft im Kreis wird der Neubau der Holz- und Metallwerkstatt für das Berufskolleg in Viersen sein.

Coenen weiß, dass der Kreis mit diesen Investitionen die (Aus-)Bildung fördert, gleichzeitig dem Fachkräftemangel entgegengewirkt und Wirtschaftsförderung betreibt. Diese Anstrengungen sind wichtig, da die Berufskollegs im regionalen Wettbewerb stehen und konkurrenzfähig bleiben müssen.

 Dr. Andreas Coenen:
„Die Ausstattung unserer Berufsschulen mit modernen Unterrichts- und Werkstatträumen und moderner Informationstechnologie ist eine unmittelbare und unverzichtbare Investition in die Zukunft unseres Kreises.“

Dieser Beitrag wurde eingestellt in Arbeit. Lesezeichen setzen für permalink.